Sie haben Fragen - wir haben die Antworten.

Sie haben Fragen rund ums Wohnen? Hier finden Sie einige Antworten. Die FAQ’s sind nach Stichworten alphabetisch sortiert. Bitte schauen Sie zuerst in der nachfolgenden Liste nach, ob Ihre Frage an dieser Stelle schon beantwortet wurde. Dies ist nicht der Fall? Dann benutzen Sie unser E-Mail Kontaktformular, wir melden uns bei Ihnen!

MietvoraussetzungenÜbersicht »

Kann ich eine Wohnung bei Portus mieten?

Sie können zur Zeit nur eine Wohnung bei uns mieten, wenn Sie über einen gültigen Wohnberechtigungsschein für öffentlich geförderte Wohnungen verfügen. Diesen Schein können Sie bei Ihrem Bezirksamt / Ihrer Gemeindeverwaltung beantragen. Dort wird geprüft, ob Sie die Voraussetzungen für den Bezug einer öffentlich geförderten Wohnung erfüllen. Den Original Wohnberechtigungsschein, der nicht älter als 12 Monate sein darf, benötigen wir spätestens bei Mietvertragsabschluss von Ihnen, um dann noch einmal zu prüfen, ob Sie die Voraussetzungen für den Bezug der von Ihnen gewünschten Wohnung erfüllen.

Wir sind ein freies Wohnungsunternehmen. Sie brauchen bei uns keine Genossenschaftsanteile kaufen, um bei uns Mieter zu werden.

Wenn Sie sich für unsere Wohnungen interessieren, senden Sie uns am besten unseren von Ihnen ausgefüllten Mietinteressentenbogen. Diesen können Sie hier als PDF herunterladen und ausfüllen. Den Bogen senden Sie uns bitte unterschrieben per Briefpost oder als Datei per E-Mail.

CourtageÜbersicht »

Muss ich eine Vermittlungsgebühr oder Courtage bezahlen?

Die Portus Immobilienverwaltung GmbH vermietet privat genutzte Immobilien grundsätzlich courtagefrei. Egal, ob Sie eine Wohnung oder einen KFZ-Stellplatz bei uns mieten – Sie zahlen dafür keine Vermittlungsgebühr.

Heizen und Lüften Übersicht »

Alle unsere Immobilien sind mit hochmodernen Heizungs- und Belüftungssystemen ausgestattet. Anders als Sie es vielleicht gewohnt sind, sollten die Fenster nur in Ausnahmefällen ganz kurz geöffnet werden, um das System einwandfrei funktionieren zu lassen. Bei normalem Betrieb reicht es, wenn Sie den Stufenschalter der Be- und Entlüftungsanlage auf die mittlere Stufe einstellen. Sind Sie länger abwesend, können Sie sogar die niedrigste Stufe wählen, dabei Energie sparen und Ihre Wohnung wird trotzdem mit ausreichend Frischluft versorgt. Bitte sorgen Sie dafür, dass alle Lüftungselemente immer frei zugänglich sind, damit sich bei Ihnen kein Schimmelpilz in der Wohnung einnisten kann.

Wenn Sie diese Tipps berücksichtigen, sorgen Sie für den schnellst möglichen Austausch verbrauchter, gesättigter Luft gegen frische, sauerstoffreiche Luft von draußen. Sauerstoffreiche Luft erwärmt sich wesentlich schneller als sauerstoffarme verbrauchte Luft. Daher ist Ihr richtiger Umgang mit der Lüftungsanlage die beste Voraussetzung für sparsamen Verbrauch von Wärmeenergie.

Die Heizungsanlage ist so eingeregelt, dass in Ihrer Wohnung im Mittel 20 Grad Celsius herrschen sollten. Es ist normal, dass Ihre Heizkörper von oben nach unten unterschiedlich temperiert sind. Dies ist kein Grund zur Besorgnis.

Wir haben die Voraussetzungen für einen sparsamen Energieverbrauch in Ihrer Immobilie geschaffen. Sie haben es nun in der Hand, diese Chance zu nutzen.

FernsehempfangÜbersicht »

Alle unsere Wohnanlagen werden durch jeweils hauseigene SAT-Anlagen mit Radio- und Fernsehprogrammen versorgt. Sie finden bei uns eine große Bandbreite an angebotenen Sendern.

Kaution Übersicht »

Wird bei Mietvertragsabschluss eine Kaution fällig?

Ja. Für Mieter unserer öffentlich geförderten Wohnungen gilt: Sie zahlen bei Vertragsabschluss 2,5 Mieten Kaution ein. Bei frei finanzierten Wohnungen beträgt die Kaution 3 Monatsmieten. Auch für Gewerberäume vereinbaren wir eine Kautionsleistung mit Ihnen. Diese Kaution wird auf Treuhandkonten hinterlegt und verzinst zum gesetzlichen Sparzins für Einlagen mit 3monatiger Kündigungsfrist.

Wann bekomme ich die Kaution nach Mietvertragsende zurück?

Wenn wir die Immobilie schadensfrei und mitsamt allen Schlüsseln von Ihnen zurückbekommen, lösen wir das Kautionskonto auf und Sie erhalten Ihr Geld inklusive der aufgelaufenen Zinsen zurück. Sollten Sie Ihre Bankverbindung ändern, denken Sie bitte daran, uns Ihre neue Bankverbindung für die Auszahlung der Kaution mitzuteilen. Sofern mit Nachforderungen aus noch nicht erfolgten Nebenkostenabrechnungen zu rechnen ist, wird ein angemessener Anteil Ihrer Kaution für die Deckung dieser zu erwartenden Forderungen einbehalten. Dies wird von uns im Rahmen der Kautionsauflösung geprüft.

Die ARGE hat meine Kaution gezahlt. Wer erhält sie zurück?

Die ARGE wird von uns die Kaution zurückerstattet bekommen – es sei denn, Sie hatten die Kaution als Darlehn erhalten und haben dieses Darlehn inzwischen bei der ARGE getilgt. Darüber benötigen wir einen Nachweis (schriftlich) von der ARGE.

Kündigung meines/meiner Mietverhältnis/se Übersicht »

Was muss ich bei der Kündigung beachten?

Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und sie muss von allen Mietvertragspartnern unterzeichnet sein. Ihre schriftliche Kündigung muss bis spätestens dem 3. Werktag eines Monats bei uns eingegangen sein.

Bitte denken Sie daran, wenn Sie zusätzlich z.B. einen KFZ-Stellplatz gemietet haben, auch für dieses Mietverhältnis eine Kündigung zu schreiben und zusammen mit Ihrer Wohnungskündigung abzusenden.

Ein Kündigungsformular können Sie hier als PDF herunterladen.

Was passiert nachdem ich gekündigt habe?

Sie erhalten von uns eine Bestätigung Ihrer Kündigung und unser Hauswart wird bei Ihnen eine Wohnungsvorabnahme in den ersten 2 Wochen nach Eingang der Kündigung durchführen. Einen Terminvorschlag erhalten Sie in unserer Kündigungsbestätigung gleich mit. Falls der Termin für Sie nicht passend sein sollte, können Sie mit Ihrem Hauswart einen individuellen Termin vereinbaren. Bei der Vorabnahme wird festgestellt, welche Mängel im Objekt vorhanden sind und ob Sie oder wir für die Beseitigung des Mangels jeweils zu sorgen haben. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer sehr frühen Vorabnahme, damit Sie rechtzeitig wissen, was Sie noch in der Wohnung tun müssen und Sie haben genug Zeit dafür.

Unser Hauswart wird bei der Vorabnahme mit Ihnen auch Besichtigungstermine für Mietinteressenten absprechen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aufgrund der großen Nachfrage nach Wohnraum Ihre Wohnung so schnell wie möglich neu vermieten möchten und Ihre Wohnung schon wenige Wochen nach Ihrer Kündigung bereits Interessenten in Ihrem Beisein zeigen möchten.

Wann und an wen gebe ich die Schlüssel ab?

Sobald Sie genau wissen, wann Ihr Umzugstag sein wird, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Hauswart in Verbindung oder senden Sie uns eine Mail mit Angabe einer Telefonnummer, unter der wir Sie tagsüber erreichen können. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin für die Endabnahme und Schlüsselübergabe Ihrer Wohnung/Ihrer Garage. Sämtliche Schlüssel geben Sie bitte nur unserem Hauswart – geben Sie bitte keine Schlüssel an den Nachfolgemieter heraus, auch wenn Sie sich vielleicht persönlich kennen sollten.

Treppenhausreinigung Übersicht »

Wird mein Treppenhaus gereinigt?

Derzeit wird in allen von uns verwalteten Wohnobjekten die Treppenhausreinigung durch professionelle Reinigungsunternehmen ausgeführt. Dafür zahlen Sie einen Beitrag mit Ihren Betriebskostenvorauszahlungen. Die Reinigungsfirma fegt und reinigt die Bodenflächen feucht. Das Beseitigen grober Verschmutzungen gehört nicht zum Auftragsvolumen. Es wäre im Sinne einer guten Hausgemeinschaft, wenn alle darauf achten, dass Treppenhaus, Flure und Aufzugsflächen sauber und ordentlich sind. Wenn Ihnen in diesen allgemeinen Flächen etwas zu Boden fällt, freuen sich alle Ihre Nachbarn, wenn Sie es sofort aufheben und ggf. Verschmutzungen unmittelbar selbst beseitigen.

Mietzahlung Übersicht »

Wie zahle ich meine Miete?

Vertraglich vereinbaren wir mit Ihnen, dass wir die Miete per SEPA-Lastschrift von Ihrem Bankkonto einziehen. Dazu erteilen Sie uns ein entsprechendes Mandat. Pünktlich am 2. Werktag jeden Monats buchen wir dann die Miete bei Ihnen ab. Ihre Vorteile:

  • Ihnen entstehen durch das Lastschriftverfahren keine Bankgebühren – die zahlen wir
  • Guthaben aus Nebenkostenabrechnungen werden automatisch mit der nächsten Miete verrechnet – sie kommen also schneller an Ihr Geld.


Sollte mal eine Abbuchung trotz aller Umsicht auf unserer Seite nicht Ihre Zustimmung finden, haben Sie bis zu 8 Wochen danach noch die Möglichkeit, das Geld wieder zurückzuholen.

Hier finden Sie unser Formular für die Teilnahme am Lastschrifteinzugsverfahren. Sie können sich das Formular als PDF herunterladen.

Bitte beachten Sie, dass wir die von Ihnen original unterschriebene Einzugsermächtigung benötigen. Dies gilt auch, wenn sich Ihre Bankverbindung ändert. Dann benötigen wir ein neues Lastschriftmandat von Ihnen. Die unterschriebene Einzugsermächtigung muss bei uns bis zum 5. Werktag eines Monats vorliegen, damit wir im Folgemonat Ihr Konto belasten dürfen. Bitte senden Sie uns rechtzeitig per Briefpost Ihre Lastschriftermächtigung zu.

Ich habe eine Zahlungserinnerung bekommen. Was muss ich tun?

Rufen Sie am besten Ihren Kundenbetreuer an und klären Sie mit uns die Situation. Wir finden mit Sicherheit gemeinsam mit Ihnen eine Lösung.

Schlüssel Übersicht »

Ich habe meinen Schlüssel verloren. Was muss ich tun?

Wir haben keinen Ersatzschlüssel zu Ihrem Mietobjekt. Daher können wir Ihnen nicht helfen, wenn Sie sich ausgeschlossen haben. Bitte rufen Sie einen Schlossnotdienst Ihres Vertrauens an. Die Kosten der Öffnung tragen Sie leider selbst. Bitte wenden Sie sich zusätzlich an Ihren Hauswart. Bei Verlust von Schlüsseln bestellen wir für Sie gegen Kostenerstattung gern neue Schlüssel und tauschen den Schließzylinder in Ihrer Tür und die ggf. mit betroffenen weiteren Türzylinder.

Umzugs-ChecklisteÜbersicht »

Vor dem Umzug - Gute Planung ist alles
• Umzugstermin festlegen
• Helfern Bescheid sagen und Termin mitteilen
• Umzugsauto mieten
• Umzugsurlaub beantragen
• ggf. Angebote von Umzugsfirmen einholen
• Umzugskartons organisieren, packen und beschriften
• ggf. Sperrmüllabfuhr anrufen
• Verpflegung für die Helfer organisieren

Adressänderungen, An- bzw. Ummeldungen:
• Nachsendeantrag bei der Post stellen
• GEZ informieren
• Beim Einwohnermeldeamt ummelden
• Kindergarten / Schule benachrichtigen
• Arbeitgeber benachrichtigen
• Rentenstelle benachrichtigen
• Telefon ummelden
• Vereine, Verbände und Clubs informieren
• Versicherungen / Krankenkasse
• Arbeitsamt (Kindergeld)
• Zeitungen / Zeitschriften ab- oder unmelden
• Kfz-Zulassungsstelle: Auto ummelden
• Bank / Sparkasse
• Versorgungsunternehmen (Strom, Gas, Wasser) informieren und Zählerstände mitteilen

Außerdem:
• Ist der Umzug beruflich bedingt: Steuer-Tipps beachten
• Termin für die Wohnungsübergabe der alten Wohnung vereinbaren
• Freunde, Bekannte, Verwandte über neue Adresse informieren